Aus unserer Nachrichten-Redaktion für Autofahrer

Was ist ein Frunk?

Der Begriff setzt sich aus den englischen Wörtern „front“ (Vorderseite) und „trunk“ (Kofferraum) zusammen. Gemeint ist ein Kofferraum an der Vorderseite des Autos.
Diese Aufteilung war in der Vergangenheit bei der Unterzahl der Fahrzeugmodelle zu beobachten. Heute ist er allerdings in verschiedenen Stromer-Modellen zu finden, wo mehr Flexibilität bei der Verteilung der Komponenten möglich ist.
Bildquelle: Pexels
 

Siehst du rot?

Besonders im Dunkeln sorgen sie mit ihrem Licht für viel mehr Verkehrssicherheit: Deine Heckleuchten. Zu ihnen zählen u.a. Schlusslicht, Bremslicht, Fahrtrichtungsanzeiger und Rückfahrlicht.
Heute werden immer häufiger die langlebigen LED-Lampen anstelle von Glühlampen eingebaut, da sie ihre volle Helligkeit einen Sekundenbruchteil schneller erlangen und der Verkehr so sicherer wird.
Gerade in der dunklen Jahreszeit sollten alle Leuchtmittel funktionieren. Falls nicht, komm gern auf uns zu.
Bildquelle: Pixabay
 

Hund gesichert?

Als Autofahrer bist du in Deutschland dazu verpflichtet, deine vierbeinige Begleitung so zu sichern, dass sie sich nicht unkontrolliert im Auto bewegen kann. Sollte die Polizei doch etwas an deiner Sicherung auszusetzen haben, kann das für dich ein Bußgeld in Höhe von 35 bis zu 75 Euro bedeuten. Wenn dein Begleiter dich selbst oder andere Verkehrsteilnehmer gefährdet, erwarten dich zusätzlich nicht nur ein Bußgeld in Höhe von 60 Euro, sondern auch ein Punkt in Flensburg.
Bildquelle: Pixabay
 

Heulen bei der Autofahrt?

Wenn du in deinem Auto ein Heulen oder Pfeifen hörst, kann dies viele Gründe haben: Zum Beispiel eine wartungsbedürftige Dämmung deines Fahrzeuges oder verschlissene Lager.
Für eine fachliche Einschätzung kannst du gern auf uns zukommen. 
Bildquelle: Pexels
 

Wie ausgewechselt! Endlich wieder sicher!

Wenn man vom Wechsel der Bremsen spricht, sind die einzelnen Komponenten gemeint, die zur Funktion einer Bremse beitragen und verschleißen können. Sind diese zu stark abgenutzt, müssen sie gewechselt werden, um eine sichere Weiterfahrt zu gewährleisten.
Die Bremsbeläge könnten zu glatt werden und erzeugen dann keine Reibung und somit auch keine Bremskraft mehr, wenn sie auf die Bremsscheiben gepresst werden.
Ebenfalls können die Bremsscheiben zu glatt werden, wenn die rauen Bremsbeläge sie abschleifen. Du kannst dich für den Wechsel immer an uns wenden, wir sorgen für deine Sicherheit.
Bildquelle: Pexels

Sicher durch den Herbst

Die Landschaft wird bunter und bietet dem einen oder anderen Spaziergänger eine schöne Aussicht. Als Autofahrer liegt der Fokus allerdings auf erschwerter Sicht durch Nebel und Sturm, herausfordernde Straßenverhältnisse durch das Laub und erhöhtes Unfallrisiko.
Mit diesen Tipps kannst du dennoch jede Autofahrt genießen:
1. Achte auf „Bauernglatteis“ und passe die Fahrweise an. Laub und Erde durch die Feldernte können vor allem in ländlichen Regionen für weniger Halt auf der Straße sorgen.
2. Entferne regelmäßig Blätter vom Auto. Vor allem Lüftungswege und Wasserabläufe sollten frei bleiben, damit du stets klare Sicht – und keine Feuchtigkeit im Fahrzeuginneren hast.
3. Rechne bei Starkregen mit Aquaplaning und passe auch hier dein Fahrverhalten entsprechend an.
4. Rechne mit vermehrtem Wildwechsel, vor allem während der Dämmerung.
5. Falls du keine Ganzjahresreifen hast, ziehe rechtzeitig Winterreifen auf. Diese bieten dir in der kälteren Jahreszeit besseren Halt und steigern deine Fahrsicherheit.
6. Sorge für gute (Sicht)barkeit. Überprüfe alle Leuchtmittel und stelle die volle Funktionalität sicher.
Bildquelle: Pixabay
 

Umweltfreundlicher Autobau

Die ersten Prototypen von Autos aus 100% recyceltem Metallen wurden vorgestellt. Sowohl von innen als auch von außen besteht das Modell aus wiederverwertetem Material. Das macht das revolutionäre Auto nicht nur besonders umweltfreundlich, sondern auch günstiger in der Produktion.
Bildquelle: Pexels
 

Anhänger fahren ohne Anhängerführerschein?

Das ist mit einem Klasse-B-Führerschein möglich, solange du Folgendes beachtest:
1. Fahrzeug und Anhänger dürfen das Gesamtgewicht von 3,5t nicht überschreiten.
2. Der Anhänger darf nicht schwerer sein als das Zugfahrzeug.
Die zulässige Anhängelast deines Pkw kannst du im Handbuch nachlesen.
Bildquelle: Pexels
 

Was macht eigentlich die Lambdasonde?

Sie misst den Restsauerstoffgehalt des Abgases und leitet es als elektrische Lambdasonden-Spannung an das Motorsteuergerät weiter: Die Lambdasonde deines Autos sorgt auf diese Weise für ein optimales Gemisch-Verhältnis der Kraftstoffmenge.
Falls sich nun dein Kraftstoffverbrauch erhöht oder das Abgasverhalten verschlechtert, könnte ein Defekt vorliegen. Meistens wird dieser durch das Aufleuchten der Motorkontrollleuchte angezeigt.
Als Werkstatt deines Vertrauens sind wir natürlich gerne zur Stelle.
Bildquelle: Pexels
 

Verkehrskontrolle: Das kann dich erwarten

Wenn dich die Polizei anhält, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie deinen Führer- und Fahrzeugschein im Original überprüfen möchte. Außerdem musst du sowohl ein Warndreieck, eine Warnweste als auch einen Verbandkasten, der sein Verfallsdatum noch nicht überschritten hat, mitführen.
Wenn du nicht sofort auf das Haltegebot der Beamten aufmerksam geworden bist, könnten dich außerdem ein Punkt in Flensburg und ein zusätzliches Bußgeld von 70 Euro erwarten.
Du bist übrigens weder dazu verpflichtet, einen Personalausweis vorzulegen, noch dazu, einen Alkoholtest durch Pusten durchzuführen, sollte kein triftiger Grund vorliegen.
Bildquelle: Pixabay
 

Schluckt er zu viel?

Wenn dir auffällt, dass dein Auto dauerhaft mehr Kraftstoff verbraucht als du es gewohnt bist, kann dies an vielen Faktoren liegen: Ein Defekt im Motor, der Elektronik oder der Einspritzdüsen - sogar die Bremsen und Radlager könnten für einen veränderten Kraftstoffkonsum verantwortlich sein.
Unsere Experten sind gern für dich da und gehen der Ursache auf den Grund.
Bildquelle: Pexels
 

Sekundenschlaf am Steuer: Gefährlicher Unfallauslöser

Sekundenschlaf führt immer wieder zu schweren Autounfällen. Doch wie erkennst du die ersten Müdigkeitsanzeichen, wenn du dich gar nicht müde fühlst?
Pendler oder Fahrer längerer Strecken haben es vielleicht schon erlebt - die folgenden Anzeichen sind Vorboten von Sekundenschlaf:
? Du gähnst häufig (im Minutentakt oder öfter)?
? Auch häufiges Blinzeln, Brennen deiner Augen oder Einengung deines Gesichtsfelds (Tunnelblick) sind Vorboten des Sekundenschlafs.
? Werden deine Augenlider schwerer oder fallen sogar zu? Auch dann solltest du anhalten!
? Solltest du plötzlich anfangen, zu frösteln und dich dabei müde zu fühlen, könntest du schon bald die Kontrolle verlieren.
? Du hast Halluzinationen und siehst Dinge, die nicht da sind?
? Viele Menschen bekommen bei Müdigkeit Kopfschmerzen - bist du einer von ihnen?
? Wenn du häufig schaltest und viele Lenkbewegungen macht oder Probleme hast, die Spur zu halten, kann auch dies eine Warnung deines Körpers sein, die du ernstnehmen musst.
? Plötzliches Hochschrecken ist ebenfalls ein wichtiges Anzeichen, welches oft einem Sekundenschlaf vorangeht.
Wenn du diese wahrnimmst, solltest du die Fahrt sofort beenden und entweder eine Pause einlegen oder die Weiterfahrtr von deinem Mitfahrer übernehmen lassen.
Bildquelle: Pexels
 

Jetzt deine Autobatterie fit für den Winter machen

Auch wenn der vergangene Sommer eher durchwachsen ausfiel: Schon ein paar heiße Tage über 30°C können einer Autobatterie erheblich zusetzen, insbesondere wenn die Klimaanlage und Infotainmentsysteme im Dauerbetrieb laufen. Zusätzlich zu den hohen Temperaturen schaden auch Kurzstreckenfahrten der Batterie. Durch das ständige Anfahren und Bremsen kann die Lichtmaschine die Autobatterie nicht mit ausreichend Strom versorgen, um sie voll aufzuladen.
Während der Wintersaison wird die Batterie nun vor weitere Herausforderungen gestellt. Die kalten Temperaturen haben einen großen Einfluss auf die chemischen Prozesse im Batterieinneren, was das Wiederaufladen erschwert und zusätzlich benötigen Fahrzeuge bei Kälte mehr Kaltstartleistung. Auch jede Komfortfunktion, wie bspw. Sitzheizung oder andere Heizsysteme, benötigt zusätzliche Energie, die von der Batterie gespeist wird.
Denk daran: 46 Prozent aller Autopannen werden durch die Batterie verursacht. Es könnte auch deine Autobatterie sein! Deshalb sollte ein verlässlicher Batteriecheck pünktlich zum Winteranfang zum Pflichtprogramm gehören. Melde dich bei uns für einen Batterietest vom Experten!
Bildquelle: Clarios
 

E-Mobilität: Mehr Bremsen = mehr Power

Bei deinem E-Auto gewinnst du beim Bremsen Energie. Der Vorgang nennt sich „Rekuperation“. Dabei wird die Funktion des Elektromotors umgekehrt und er fungiert als Generator.
Die Intensität unterscheidet sich je nach Fahrzeugmodell. 100 Prozent machen sich durch spürbares Abbremsen bemerkbar, wenn kein Gas gegeben wird. Der Fahrer bremst hier aktiv nur noch in Gefahrensituationen.
Bildquelle: Pexels
 

Plötzlich Nebel

Im Herbst musst du besonders morgens und abends mit einer plötzlichen Nebelwand rechnen. Dann können dir ein größerer Abstand und ein verringertes Tempo dabei helfen, die beschränkte Sicht auszugleichen. Mit deinem Abblend- und Nebellicht machst du außerdem nicht nur auf dich aufmerksam, sondern erweiterst auch dein Blickfeld.
Die Nebelschlussleuchte darfst du aber nur nutzen, wenn deine Sichtweite unter 50 Meter fällt. Allerdings gilt auch dann: max. 50 km/h fahren.
Bildquelle: Pixabay
 
 

Backen zusammen!

Sie sind ein wichtiger Bestandteil deiner Trommelbremse und vor allem Träger des Reibmaterials: Bremsbacken sind notwendige, sicherheitsrelevante Teile solch eines Bremssystems.
Wenn du dein Auto mit so einem System nun bremst, ermöglichen sie diesen Vorgang, da sie gegen die Trommel gedrückt werden. Dabei drückt der Radzylinder an diese feststehenden Backen und bremst so den Wagen ab, bis du die Bremse löst und die Rückholfedern sie an ihre Ausgangsposition zurückbringen.
Aufgrund dieses Vorgangs werden sie jedoch abgenutzt und verschleißen mit den Jahren, weswegen sie irgendwann ausgewechselt werden müssen – für so einen Wechsel kannst du uns stets gerne kontaktieren.
Bildquelle: Pixabay
 

Gewitter, Donner und Blitze: Wie sicher bist du wirklich im Auto?

Viele Menschen sind der Annahme, dass sie im Auto sicher vor einem Gewitter und möglichen Blitzeinschlägen seien. Doch wie viel Wahrheit steckt dahinter?
Der Mythos stimmt fast: In den allermeisten Autos ist man bei einem Gewitter in guter Sicherheit – jedoch nur, was einen Blitzeinschlag betrifft. Ein Auto, das aus Blech gebaut ist, besteht aus einer leitfähigen Hülle und wirkt, wie ein faradayscher Käfig. Das Auto stellt also eine elektrische Abschirmung dar und leitet die Ladung eines Blitzes  zu den Reifen und in den Boden. Für dich als Insasse besteht im Falle eines Blitzeinschlages deshalb keine Gefahr.
Komplett sicher bist du bei einem Gewitter im Auto aber trotzdem nicht: Wenn ein Blitz in einen Baum in der Nähe des Autos einschlägt, könnten herunterfallende Äste dich und andere Insassen des Autos gefährden. Im schlimmsten Fall könnte sogar der Baum selbst nachgeben und stürzen. Ebenfalls könnten dich während der Fahrt das grelle Licht oder das laute Geräusch eines nahegelegenen Blitzeinschlags überraschen und dadurch zu einer Gefahrensituation werden.
Daher ist unsere Empfehlung: Aufmerksames und vorsichtiges Fahren bei Unwetter. Je nach Stärke des Gewitters sollte man das Auto lieber stehen lassen.
Bildquelle: Pixabay
 
 

Was tun bei Wasserglätte?

Vermutlich hast auch du es schon einmal erlebt oder zumindest davon gehört: Wenn Wassermassen die Verbindung von Autoreifen und Straße trennen, spricht man von Aquaplaning. Der Regen fällt, die Straßen überschwemmen und der Fahrer verliert die Kontrolle über das Fahrzeug.
Sollte dir einmal wortwörtlich der Boden unter den Rädern weggespült werden, bewahre Ruhe und nimm deinen Fuß vom Gas. Lasse das Auto am besten ausgekuppelt ausrollen und halte das Lenkrad gerade. Vor allem Automatikfahrer sollten weder die Fahrstufe wechseln noch eine Motorbremse zulassen - deswegen den Fuß nur langsam vom Gas nehmen!
Um Aquaplaning zu verhindern, solltest du in starken Regenstürmen möglichst unter 80 km/h fahren. Um die Sicht auf die Straße und auf mögliche Gefahren zu optimieren, müssen zudem das Abblendlicht und die Scheibenwischer angestellt und letztere dem Regenguss entsprechend angepasst werden. Empfehlenswert ist außerdem, nicht in die Spurrillen zu geraten, da diese sich mit Wasser füllen und ein Auflaufen verursachen können!
Weil beim Aquaplaning schnell die Kontrolle verloren gehen kann, solltest du das Auto mit so wenigen Eingriffen wie möglich aus dem Gefahrengebiet hinausgleiten lassen, um sowohl deine Sicherheit als auch die deiner Beifahrer garantieren zu können.
Bildquelle: Pixabay
 

Kfz-Steuer bezahlt?

Jeder Fahrzeughalter ist dazu verpflichtet, seine Kfz-Steuern zu begleichen. Bei einem Versäumnis wirst du postalisch an eine Bezahlung erinnert und dir wird ermöglicht, den Betrag zeitnahe nachzuzahlen.
Solltest du dieses Angebot allerdings ausschlagen, kann deinem Fahrzeug die Zulassung entzogen werden. Eine Neuanmeldung ist erst nach Ausgleich der offenen Steuerbeträge möglich.
Bildquelle: Pexels
 

Stoßen statt Rollen?

Wenn dir als Autofahrer auffällt, dass deine Reifen für Probleme sorgen und dein Fahrzeug beim Anfahren stößt und ruckelt, solltest du so schnell wie möglich in eine Werkstatt fahren! Ein Reifenschaden kann ein großes Unfallpotential bergen und eine Reifenpanne begünstigen.
In unserer Fachwerkstatt helfen wir dir gern, dem Grund deiner „stoßenden“ Reifen auf die Spur zu kommen und eine fachgerechte und präzise Reparatur zu ermöglichen.
Bildquelle: Pexels
 

Unsere Empfehlung: In die (Profil-)Tiefe gehen

Zu Beginn der Wintersaison solltest du unbedingt die Profiltiefe deines Reifens von uns prüfen lassen. Sind es weniger als vier Millimeter, verliert er an Griff und der Bremsweg bei Schnee und Eis wird länger – egal, ob Ganzjahresreifen oder reiner Winterreifen.
Als abgefahren und nicht mehr verkehrssicher gilt er, wenn er weniger als die vorgeschriebene Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern aufweist.
Bildquelle: Pixabay

Durchbruch für die Elektromotoren

In Australien haben Forscher Akkuzellen entwickelt, welche bis zu sechzig Mal schneller aufladen als herkömmliche Lithium-Zellen. Zusätzlich sollen sie umweltfreundlicher und sicherer sein, da sie nicht überhitzen können. Auch Autofahrer und Hersteller können sich freuen, da sie, laut Entwickler, effizienter arbeiten als ihre Konkurrenz.
Bis die neuen Akkuzellen allerdings bei Elektromotoren eingesetzt werden können, wird noch Zeit vergehen, denn bis zum Start 2024 soll die neue Technik in Knopfbatterien getestet und geprüft werden.
Bildquelle: Pixabay
 

Blinken beim Bremsen

Wusstest du, dass das Antiblockiersystem ein solches Blinken auslösen kann? Das deutet keinesfalls auf einen technischen Defekt hin, sondern passiert oftmals ganz automatisch, wenn du eine Vollbremsung durchführst, um nachfolgende Verkehrsteilnehmer zusätzlich zu warnen.
Das schnelle Blinken wird also durch einen Sicherheitsaspekt deines Autos verursacht.
Bildquelle: Pixabay

Ideale Temperatur dank Thermostat

Als Teil der Flüssigkeitskühlung sorgt er dafür, dass dein Verbrennungsmotor seine optimale Betriebstemperatur erreicht und diese hält: Dein Thermostat garantiert dadurch eine perfekte Leistung unter allen Lastzuständen. Unterschieden wird dabei je nach der Technik deines Motors zwischen Einsatzthermostat, Wachsthermostat und für moderne Pkw Kennfeldthermostat, welche durch das Kühlmittel und eine elektrische Heizung erwärmt werden. Dabei kann die Motortemperatur mithilfe des Motormanagements angepasst werden.
Obwohl er wartungsfrei ist, kann es dennoch passieren, dass er durch Verunreinigungen des Kühlkreislaufes einen Defekt erhält und erneuert werden muss.
Bildquelle: Pexels
 
 

Auch unter 0,5 Promille kann es Strafen geben

Die Promillegrenze von 0,5 kennen (hoffentlich) die meisten Autofahrer. Was viele jedoch nicht wissen: Bereits bei einem Alkoholspiegel unter 0,5 Promille kann es harte Strafen geben.
Wer von der Polizei auf Alkohol überprüft wird, kann solche erhalten, wenn er mehr als 0,3 Promille im Blut hat und infolgedessen auffällig im Straßenverkehr geworden ist.
Bildquelle: Pixabay
 

Diagnose - mehr als nur Fehlersuche

Bei der Fehlerdiagnose führen wir mit moderner Technik eine Prüfung diverser elektronischer Komponenten durch. Dabei werden teilweise auch Fehler gefunden, welche dir dein Bordcomputer zuvor nicht angezeigt hat. Somit trägt dieser Vorgang zu deiner Fahrsicherheit bei.
Wenn auf deiner Armatur eine Meldung aufleuchtet, empfehlen wir eine zeitnahe Überprüfung durch die Werkstatt deines Vertrauens. Ein Fehlercode kann nämlich auf einen schwerwiegenden vergangenen oder aber aktuellen Defekt hinweisen, der dich und dein Auto gefährden könnte.
Bildquelle: Pexels

Auch abseits der Straße stabil unterwegs

Ob durch den schlammigen Wald, durch sandige Dünen oder steinige Wege abseits der Straße. Wer Spaß am Autofahren hat, hat das auch Offroad. Hierbei muss man jedoch immer auf die Bereifung achten. Auf der Straße sind die Reifen der Kategorie Street-Terrain („ST“) von Vorteil.
Doch wenn du ab und zu, oder sogar am liebsten, in sandigen Dünen oder auf grobem Gestein bist, meistern die All-Terrain („AT“) jede Strecke. Die Mud-Terrain („MT“) sind besonders gut für vorwiegend schlammige, felsige Böden geeignet. 
Melde dich gern bei uns und wir sorgen immer für den richtigen Grip!
Bildquelle: Pexels
 
 

Du willst nicht, dass es bricht!

Bei dem Glas der Frontscheibe deines Autos handelt es sich um sogenanntes „Verbundsicherheitsglas“ (VGS), das aus zwei Glasschichten besteht, die durch eine Folie verbunden sind. ????

Für die Seitenscheiben und die Heckscheibe wird heute meist „Einscheibensicherheitsglas“ (ESG) verwendet. Diese Scheiben sind gehärtet ???? und vorgespannt.

Bei einem Bruch zerspringt das Glas in kleinste Teile, die so keine tieferen Verletzungen verursachen können.

Umso wichtiger ist es uns, selbst kleinste Steinschläge für deine Sicherheit eigenhändig zu untersuchen und zu reparieren. ????

Bildquelle: Pixabay

In einer Blase leben

Die eigene kleine Welt im Auto erschaffen

Stell dir vor, du sitzt mit anderen Menschen im gleichen, vollautonomen Fahrzeug, aber dennoch gebe es keine Störungen, keine Streitigkeiten und du befindest dich in deiner kleinen Welt mit nur dem Sound ???? und dem Klima, das du willst – an solchen Auto–Blasen arbeiten tatsächlich bereits einige Firmen.

Hier überprüfen schon beim Einstieg Sensoren den Gesundheitszustand der Insassen und passen die Klimatisierung entsprechend an. Außerdem werden neue Lautsprecher in den Kopfstützen ???? entwickelt, durch die du etwa Lieder hören kannst ohne, dass die anderen Menschen es hören – deine eigene Klangblase.

Steuern tut all dies ein Zentralrechner, wodurch jeder Passagier seine individuelle Innenraumwelt erschaffen kann, die auf seine Wünsche zugeschnitten ist. Ob wir uns das wirklich wünschen?

Bildquelle: Pixabay

TÜV – Plakette: Das bedeuten die Zahlen und Farben

Die meisten kennen ihn umgangssprachlich als TÜV – Plakette: Der Aufkleber auf dem hinteren Nummernschild des Autos. Diese Plakette dient als Nachweis für andere Verkehrsteilnehmer und den Behörden, dass ihr Fahrzeug die Hauptuntersuchung bestanden ?? hat.

Die Zahl in der Mitte steht für das Jahr der nächsten HU, der schwarze Balken am Rand und die obige Zahl zeigen den Monat ???? der folgenden Untersuchung. Wiederum die Farbe gibt an, in welchem Jahr der Wagen zur Prüfung muss, zum Beispiel steht rot für das Jahr 2022.

Bildquelle: Pexels

Damit du ins Rollen kommst

Du fährst die Straße lang, die Sonne scheint und dein Pkw zieht an den schönsten Landschaften ???? vorbei: Dein Rad ist das einzige Bauteil, zusammen mit dem Reifen, das die Verbindung zwischen dieser Fahrbahn und dem Fahrwerk herstellt und dir somit diese Fahrt erst ermöglicht. ????

Hierfür überträgt es die Bremskraft, Seitenführungskräfte, Tragkraft und Beschleunigungskraft zwischen Nabe und Autoreifen.

Ein häufiger Irrtum ist, jenes Wagenrad mit der Felge gleichzusetzen, aber in Wahrheit besteht es aus der Felge und der mit ihr verbundenen Radschüssel.

Falls du noch weitere Fragen zu diesem oder einem anderen Thema hast, kannst du sie uns jederzeit stellen!

Bildquelle: Pixabay

Die Rechtsschutzversicherung...

... deckt Anwaltskosten, das Honorar des Sachverständigers und Gerichtskosten ab????

Der Fahrzeugrechtsschutz deckt alle Risiken mit deinem Fahrzeug ab. Der Verkehrsrechtsschutz wiederum versichert dich als Fahrzeughalter ???? sowie jeden Insassen. Du solltest dich passend absichern, damit du im Rechtsstreit entspannt bleiben kannst. ????

Dein Verkehrsanwalt wird mit Sicherheit alles für ein gutes Ende für dich und deinen Fall geben.

Bildquelle: Pexels

Welche Versicherung wofür?

Die Rechtsschutzversicherung deckt Anwaltskosten, das Honorar des Sachverständigers und Gerichtskosten ab????

Der Fahrzeugrechtsschutz deckt alle Risiken mit deinem Fahrzeug ab. Der Verkehrsrechtsschutz wiederum versichert dich als Fahrzeughalter ???? sowie jeden Insassen. Du solltest dich passend absichern, damit du im Rechtsstreit entspannt bleiben kannst. ????

Dein Verkehrsanwalt wird mit Sicherheit alles für ein gutes Ende für dich und deinen Fall geben.

Bildquelle: Pexels

Wenn das Lenkgetriebe nicht mehr die Richtung bestimmt

Klingt dies nach deinem Auto: eine schwere Lenkung, Klappern am Lenkrad oder unkontrollierbare Richtungswechsel?

In diesem Fall könnte dein Lenkgetriebe, welches deine Lenkbewegungen an die Räder weitergibt ???? und so die Fahrrichtung bestimmt, defekt sein.

Häufigste Ursache ist tatsächlich, neben einer abgerutschten Spurstangen-Manschette, Lenken während des Stillstands!

Jedoch ist so ein Ausfall außergewöhnlich, der aber, wenn er auftritt, sofort in einer Werkstatt durch einen Austausch des Getriebes behoben werden muss.
Hierbei (und natürlich auch bei anderen Problemen) helfen wir dir gerne. ????

Bildquelle: Pexels

Nach vorne blicken - dank Head-up-Displays

Beim Fahren soll man nicht ohne Grund den Blick ???? nach vorne behalten, aber ab und zu muss man dennoch zum Beispiel auf das Tacho schauen. Besonders bei hoher Geschwindigkeit kann dies gefährlich werden – doch Head-up-Displays machen dies, wie der Name es schon treffend formuliert, unnötig.

Immer mehr Hersteller bieten diese Technik an, bei der Informationen wie die Drehzahl ???? und Navigationsanweisungen direkt auf die Frontscheibe projiziert werden. Dank solcher HUDs wird das Autofahren gleich viel sicherer.

Bildquelle: Pixabay

Steinschlag? – Sofort reagieren!

Werden Steine durch vorausfahrende Fahrzeuge aufgewirbelt, können auch die noch so kleinsten Steinchen einen Schaden in der Windschutzscheibe anrichten. ????

Dann solltest du sofort reagieren, denn ein Steinschlag kann sich schnell zu einem größeren und gefährlichen Riss entwickeln. ??

Erste-Hilfe-Maßnahmen kannst du mit einem speziellen Steinschlag-Aufkleber oder einer Klebefolie leisten.

Den direkten Weg zur Kfz-Werkstatt solltest du trotzdem schnellstmöglich suchen – wir helfen dir gerne weiter! ????

Bildquelle: Pixabay

Drehst du noch oder drückst du schon?

Dank ihr sind all deine Türen inklusive Kofferraums verschlossen, sobald du die Fahrertür abschließt: Die Zentralverriegelung („ZV“).

Diese Verriegelung wird bei älteren Autos durch eine Unterdruckpumpe, Unterdruckleitungen und eine Schließeinheit gesteuert. Heutzutage erfolgt dies über Steuergeräte und kleine Elektromotoren, die die Schlösser ???? betätigen.

Bildquelle: Pixabay

Ausbremsen erwünscht!

Du bist mit deinem Wagen an einer roten Ampel ???? angelangt, die aber ausgerechnet an einem Hang ist – wie gut, dass du da einfach nur die Handbremse anziehen musst, um den Pkw am Runterrollen zu hindern.

Jener Hebel befindet sich in der Mitte deines Fahrzeugs. Er ist über ein Bremsseil entweder mit - je nach Bremssystem der Hinterräder - der hinteren Scheibenbremse oder Trommelbremse verbunden. ????

Falls du noch mehr Fragen hierzu hast, oder zu etwas anderem rund ums Auto, ???? kannst du sie uns immer stellen!

Bildquelle: Pexels

Dienstwagen – was es bei Unfällen zu beachten gilt

Generell darf ein Dienstwagen ???? nur für die Arbeit verwendet werden, wobei die Fahrt von deiner Wohnung zu deiner Arbeitsstelle nicht dazu gehört, und darf nur privat genutzt werden, wenn dies vorher im Arbeitsvertrag geregelt wurde.

Falls du mit diesem Wagen bei einer Dienstfahrt einen Unfall hattest, musst du ihn auf jeden Fall immer melden und folgendes beachten: Liegt die alleinige Schuld beim Unfallgegner, übernimmt dessen Haftpflichtversicherung den kompletten Schaden ????, aber wenn du zumindest mitschuldig bist, kommt es auf den Grad der Fahrlässigkeit an.

Bei z.B. alkoholisierter Fahrt ???? haftest du gemäß deinem Einkommen, aber bei z.B. leicht erhöhter Geschwindigkeit musst du nur teilweise bezahlen und bei z.B. unachtsamen Verhalten bei Glatteis ist dein Arbeitgeber vollständig für die Haftung verantwortlich.

Doch wenn du, ohne Vereinbarung in einem Vertrag, diesen Pkw privat benutzt hast und einen Unfall hast, musst du den Schaden übernehmen.

Bildquelle: Pixabay

Schnell handeln bei Leistungsverlust

Eine normale, entspannte Fahrt auf der Landstraße, und da passiert es: Dein Auto ???? wird plötzlich langsamer und wenn du auf das Gaspedal trittst, beschleunigt es kaum noch.

Solch ein Leistungsverlust kann viele Ursachen haben: Defekte Sensoren, Probleme mit dem Turbolader, verschmutzte Drosselklappe etc.

Spätestens, wenn du die Anzeige am Armaturenbrett erhältst, dass dein Wagen den Motor in das „Notlaufprogramm“ ???? geschaltet hat, solltest du in die nächste Werkstatt fahren.

Dessen Funktion ist nämlich, den Pkw trotz Schäden wenigstens noch einigermaßen sicher zur Reparatur zu bringen – falls dir dies passiert, kannst du immer zu uns kommen, wir beheben die Ursache für dich!

Bildquelle: Pixabay

Mit dem Wohnmobil ab in den Urlaub!

Sommer! Heißt das für dich reisen und die Welt sehen? ???? Um dir die Fahrt zu versüßen, haben wir Klimaanlagenideen??? für dich und dein Reisemobil!

1. Dachklimaanlage
Wer auf das Sonnenlicht seiner Dachluke verzichten kann, wird mit der außen installierten Dachklimaanlage sein Glück finden. Zwar ist sie recht laut, dafür aber besonders effektiv und auch platzsparend. Aber Achtung: Das zusätzliche Gewicht wirkt sich merklich auf das Fahrverhalten aus.

2. Staukastenklimaanlage
In Stauräumen verwahrt, ist sie sehr leise. Durch Luftschläuche kannst du selbst entscheiden, wo du die gekühlte Luft haben möchtest. Die Bodenpositionierung beeinflusst das Fahrverhalten nicht. Dafür sind die aufwendige Installation und die separat erhältlichen Luftschläuche kostspieliger.

3. Mobile Klimaanlage
Nicht nur auf Reisemobile beschränkt, sondern auch für unterwegs! Stell dich aber darauf ein, dass die mobile Klimaanlage nicht schön verpackt und leise, sondern praktisch sein soll. Dadurch ist nicht nur ihre Kühlleistung beschränkt: auch das Kondenswasser muss regelmäßig geleert werden. Dafür ist das Gerät günstig in der Anschaffung.

Fazit: Die letztendlichen Kosten deiner Klimaanlage hängen sowohl von deinem Fahrzeug, als auch von deinen Präferenzen ab – die Preise können also stark variieren. ????

Bildquelle: Pixabay

Das Märchen vom universalen Motoröl für alle Autos

In einem Dschungel ???? verschiedener Ölmarken, Ölsorten und Viskositäten muss man sich also erst mal zurechtfinden – gut, dass wir wissen, worauf es ankommt! Unsere Profis setzen genau das passende Öl für dein Auto ein und sichern dir somit beste Funktionalität und Leistung.

Bildquelle: Pixabay

Traumwagen nach Maß: Der Opel Insignia Exclusive

Rüsselsheim. Das eigene Traumauto im ganz persönlichen, einzigartigen Farbton kreieren – das funktioniert mit dem Individualisierungsprogramm Opel Exclusive. Damit können Opel Insignia-Käufer – unabhängig davon, ob sie sich für einen Grand Sport, Sports Tourer oder Country Tourer entscheiden...
Hier gibt es mehr Informationen zu diesem Thema...

„Als Team eng beieinander stehen“: 2.600 Teilnehmer beim siebten Opel-Firmenlauf Rüsselsheim.

„Mit PACE! ans Ziel“ lautete in diesem Jahr das Motto für alle Opelaner beim siebten Firmenlauf. Nicht umsonst wählten die Verantwortlichen diesen Slogan für die Opel-Lauf-T Shirts...
Hier gibt es mehr Informationen zu diesem Thema...

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoff- und Stromverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH , Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist.

 

Ein paar Beispiele aus unserem Zentrallager:

Ihr Kontakt zu uns:

Auto Biber

Torgasse 6
74740 Adelsheim

Verkauf

Montag bis Donnerstag

08:00 bis 12:00 Uhr
13:00 bis 18:00 Uhr

Freitag

08:00 bis 12:00
13:00 bis 18:00

Samstag

09:00 bis 12:00 Uhr

Service

Montag bis Donnerstag

07:30 bis 12:00 Uhr
13:00 bis 18:00 Uhr

Freitag

07:30 bis 12:00 Uhr
13:00 bis 18:00 Uhr

Samstag

09:00 bis 12:00 Uhr

Teile & Zubehör

Montag bis Donnerstag

07:30 bis 12:00 Uhr
13:00 bis 18:00 Uhr

Freitag

07:30 bis 12:00
13:00 bis 18:00

Samstag

09:00 bis 12:00 Uhr